Miele Geschirrspüler Test

Miele G 6300 SCi EcoLine

Der deutsche Hersteller Miele bietet schon seit 1899 Geräte für den Haushalt an. Das Familienunternehmen entwickelte 1900 die erste Holzbottich Waschmaschine mit Bewegerkreuz. Seitdem steht das Unternehmen für hohe Qualität im Bereich hochwertiger Elektrohausgeräte. Die hergestellten Produkte werden unter anderen für den professionellen Einsatz und in Einbauküchen verwendet. Unter dem Motto „immer besser“ werden die Produkte kontinuierlich verbessert, wie auch die Miele Geschirrspüler im Test. Alle getesteten Miele Geschirrspüler haben die Energieeffizienzklasse A+++ und effektiver Sparprogramme.

Im Geschirrspüler Test fällt die EcoLine durch ihre Fassungsvermögen von 13 Maßgedecken positiv auf. Der durchschnittliche Energieverbrauch pro Jahr liegt bei 237 kW im normalen Mittelfeld. Die Maschine benötigt im Miele Geschirrspüler test durchschnittlich 2716 l Wasser pro Jahr. Mit der Geräuschemission von 44 dB gehört sie zu den leisesten Maschinen im Test. Durchschnittlich dauert ein Programmablauf in etwa 198 min. Die Maschine wird für 1049 € angeboten.

Für einen Durchlauf benötigt die Maschine im Geschirrspüler Test nur 0, acht 4 kW Strom. Das liegt weit unter den bislang üblichen 0,93-1,04 kWh. Man kann bis zu 60 € im Jahr sparen, wenn man 280 Standardreinigungszyklen zugrunde legt. Besonders positiv fällt das Programm Extraleise auf, das den Geräuschpegel nochmals senkt. Mit den dadurch erreichten 40 dB kann man die Maschine bei angelehnter Küchentür im Rest der Wohnung kaum noch hören. Angenehm ist auch die Option halber Beladung, mit der man den Ressourcenverbrauch an eine Teilbeladung anpassen kann. Wird die Maschine korrekt genutzt, kann sie einen großen Beitrag dazu leisten, Kosten einzusparen. Die Qualität der Verarbeitung ist wie von Miele gewohnt, absolut perfekt.

Miele G 4800SCI

Die 45 cm Breite Geschirrspülmaschine von Miele bietet den gleichen technischen Vorteil von den breiteren Maschinen. Obwohl sie eine geringere Baubreite hat, um in Einbauküchen integriert werden zu können, kann sie mit den gleichen technischen Daten wie die breiteren Modelle aufwarten. Sie kann bis zu neun Maß gedenke spülen und verbraucht im Laufe eines Jahres nur 197 kWh. Dafür werden 280 Standardspülezyklen zugrunde gelegt. Damit schafft das Gerät immerhin noch die Energieeffizienzklasse A++. Mit einem Wasserverbrauch von 8,7 l pro Zyklus stellt sie zwar keinen Spar Rekord auf, ist aber nicht die schlechteste in ihrer Klasse. Mit dem Egoprogramm kann man dann nochmals 2,2 l pro Durchgang sparen, wobei sich aber der Stromverbrauch erhöht.

Absolut erwähnenswert ist der hohe Bedienungskomfort der Spülmaschine. Im Spülmaschinen Test war sie einer der best ausgerüsteten ihrer Klasse. Nach jedem Spielvorgang wird die Tür automatisch geöffnet um die Luftfeuchtigkeit schneller reduzieren zu können, dies bietet dem Benutzer streifenfreies und absolut trockenes Geschirr. Alle Funktionen der Maschine können 24 h vorprogrammiert werden.

Miele G 6300 SC EcoLine

die Maschine präsentiert sich im Miele Geschirrspüler Test mit einem eleganten Aluminium Look. Sie zeichnet sich wie alle Miele Maschinen durch eine äußerst komfortable Ausstattung aus. Die Maschine bildet ein Display für die Restlaufzeit und die Startzeit Vorwahl an. Mit der praktischen konomiefunktion weiß man jetzt wie viel Energie tatsächlich verbraucht wurde und muss nicht auf Informationen im Manual zurückgreifen. Mit dem Flexi Timer und der Eco Funktion kann man die Maschine starten wenn der Strom am günstigsten ist. Das ist besonders für Abonnenten mit Nachtstromtarif interessant, da die Maschine auch über eine Funktion extra leise verfügt. Sie kann damit weniger als 38 dB erzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.